„Cocktail für einen Vampir“ von Charlaine Harris

Cocktail für einen Vampir (Sookie Stackhouse, #12)Ein Wort gibt dieses Buch wieder: LANGWEILIG!

„…Aber wenn das alles vorbei ist…“ Reiß ich ihm den verdammten Kopf ab. „Nein, das tust du nicht“, ermahnte ich mich. „Wir werden darüber reden.“
Und DANN reiß ich ihm den Kopf ab.
(S. 104, Sookie über Eric)

Dies ist der 12. Band der „Sookie Stackhouse“-Reihe. Die Rezension beinhaltet Spoiler zu den Vorgängerbänden. Das Fazit ist jedoch spoilerfrei und kann auch gelesen werden, wenn man die Vorgängerbände nicht kennt.

Inhalt:

Der Vampirkönig Felipe ist in der Stadt! Doch das ist nicht das einzige Problem, denn Sookie erwischt Eric in flagranti wie er von einer anderen Frau Blut trinkt – und diese Frau wird kurz darauf tot in Erics Garten von der Polizei aufgefunden. Es stellt sich die Frage: Wer steckt hinter diesem Mord und will ihn Eric in die Schuhe schieben?

Buch-Trailer:

Die Buch-Abrechnung:

+ Einige Fragen werden beantwortet: Es gibt im zwölften Band einige Antworten auf Fragen, die aufgeworfen wurden und auch teils überraschende Wendungen.

+/- Sookies Abenteuer wenden sich langsam ihrem Ende zu: Einerseits Respekt, dass Charlaine Harris so eine lange Buchreihe doch recht erfolgreich geschaffen hat. Andererseits merkt man an diesem vorletzten Band eindeutig, dass es nun Zeit wird, dass es zu Ende geht. Weiterlesen

„Black Rabbit Summer“ von Kevin Brooks

Black Rabbit SummerSprechende Kaninchen im Thriller?!?!

Und wir waren doch alle Freunde, oder? (S. 518)

Pete hat seinen bisherigen Sommer hauptsächlich in seinem Zimmer verbracht. Nun wird er von Freunden überredet ein letztes Mal gemeinsam wegzugehen bevor jeder eigene Wege geht. Doch am Ende des Abends fehlen zwei Personen: Raymond, Petes bester Freund, und Stella, eine ehemalige Klassenkameradin. Zufall oder gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden der beiden?

Das Buch wirbt hinten auf dem Klappentext mit „Wer weiß, ob du lebend zurückkommst, wenn du heute Abend ausgehst?“ – oh klang das spannend und vielversprechend. Aber puuuuh … Weiterlesen