„Plötzlich Fee – Herbstnacht“ von Julie Kagawa

Herbstnacht (Plötzlich Fee, #3)Für mich kein Highlight-Band wie für so viele andere…

Ich spielte meine Rolle: Das Mädchen, das sich in einen Feenprinzen verliebt hatte. Solche Geschichten gingen selten gut aus. (S. 51 / 52)

Meghan und Ash wurden aufgrund ihrer Liebe aus dem Nimmernie verbannt. Doch auch in der sterblichen Welt machen die eisernen Feen keinen Halt vor Meghan – denn sie sinnen auf Rache. Und so bleibt Meghan nichts anderes als sich gemeinsam mit dem Ash den Ereignissen zu stellen…

Als ich „Plötzlich Fee – Herbstnacht“ begonnen habe, war ich sofort wieder in der schönen Welt – und das obwohl ich ja eigentlich kein Fan von Feen-Büchern bin. Aber diese Reihe mag ich doch sehr. Der Anfang war sehr unterhaltsam und ich habe es genossen zu lesen wie Meghan und Ash in der sterblichen Welt landen, die Angriffe der eisernen Feen und ganz voran natürlich auch Puck und Grim, die immer für ein Grinsen gut sind. Auch Meghans und Ashs Reise zu Leanansidhe und ihr anschließender Aufenthalt in deren Hütte waren toll. So weit, so gut!

…doch dann hat dieser Band langsam nicht mehr so gut für mich funktioniert. Als das Quartett ihre Reise durch das Eiserne Reich antritt, verlor das Buch für mich an Reiz. Ich kann es nicht erklären, es war einfach ein innerer Widerwille weiterzulesen. Und es zog sich für mich fast wie Kaugummi dahin. Ok, einige Stellen waren ganz gut – aber insgesamt habe ich mich mit der Geschichte im eisernen Reich einfach nicht wohl gefühlt :(

Dazu kam dann noch die Tatsache, dass Ash bei mir im Laufe des Buches immer mehr von seiner Anziehung verloren hat. Diese Unterwürfigkeit Meghan gegenüber … *seufz* … ich mag’s einfach lieber etwas rebellisch ;) Für mich hatte Ash einfach nicht mehr so seinen eigenen Kopf sondern alles hat sich um Meghan gedreht. Auch in diesem Punkt konnte mich „Plötzlich Fee – Herbstnacht“ nicht so ganz überzeugen.

Puck und Grim fand ich hingegen in diesem Band wieder mal sehr gut – besonders die Katze Grimalkin kann man quasi ja nur lieben <3

Während für viele dieses Buch ein besonderes Highlight war, konnte mich der 3. Band nicht komplett überzeugen. Es war gut – keine Frage! Aber es gab auch einiges was nicht so funktioniert hat. Besonders schlimm war es eben, dass ich irgendwann keinen wirklichen Reiz mehr verspürt habe weiterlesen zu wollen. Somit setze ich meine Hoffnungen auf ein grandioses Finale in den erst erschienen 4. Band Plötzlich Fee – Frühlingsnacht: Band 4 – Roman.

FAZIT
Plötzlich Fee - Herbstnachtwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Eine solide Fortsetzung der Plötzlich-Fee-Reihe. Allerdings für mich leider kein Highlight wie für so viele andere. Ein zu weichgespülter Ash und ein Storyverlauf, der mich nicht für sich gewinnen konnte. 3,5 Sterne hierfür von mir.

 

Die Reihe:

Plötzlich Fee - Sommernacht (Plötzlich Fee, #1)Plötzlich Fee - Winternacht (Plötzlich Fee, #2)Herbstnacht (Plötzlich Fee, #3)Plötzlich Fee - Frühlingsnacht (Plötzlich Fee, #4)

1. Band: „Plötzlich Fee – Sommernacht“
2. Band: „Plötzlich Fee – Winternacht“
3. Band: „Plötzlich Fee – Herbstnacht“ (aktuelle Rezension)
4. Band: „Plötzlich Fee – Frühlingsnacht“, erschienen  August 2012

 

Allgemeine Buchinformationen:

Titel: “Plötzlich Fee – Herbstnacht”
Originaltitel: “The Iron Queen”
Autorin: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453267268
512 Seiten

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

  1. Huhu Monika,

    ja SCHADE, dass dich die Herbstnacht nicht so richtig packen konnte. Bei mir sah es ja komplett anders aus – ich war durchweg gefesselt, was nicht nur an dem „weichgespülten“ Ash lag. Ich fand die ritterliche Seite an ihm toll! Sein frostiges Wesen hat er ja auch nicht gänzlich abgelegt und ja, die Liebe eben. Trotzdem eine gut begründete wie schöne Rezi und wir können ja nicht alle das gleiche gut finden. Ich bin auch schon sehr gespannt auf die „Frühlingsnacht“.

    Liebe Grüße
    Reni

    Antworten

    • Huhu Reni,

      ich weiß auch nicht. Iwie fand ich den zweiten Band so toll – und aufgrund der begeisterten Rezensionen hab ich mich auch sehr auf Herbstnacht gefreut. Aber iwie wollte es bei mir nicht so recht funken xD Trotzdem freu ich mich auf „Frühlingsnacht“ – hoffentlich ein Abschluß, der mich wieder mehr überzeugen kann (wobei ich Herbstnacht ja auch nicht schlecht fand!!).

      LG
      Monika

      Antworten

  2. Grüß Dich, Monika.
    Als Gesamteindruck nicht wirklich angenehm, wenn während der Lektüre die Bindung zum Buch reißt. Man/frau fühlt sich ein klein wenig wie auf der Landstraße abgesetzt.

    Also ein neuer Roman – das Leseglück ist dann wieder ein anderes. Bücher wissen uns ja immer wieder zu erstaunen…

    bonté

    Antworten

    • Na, ansich war das Buch schon ganz gut :) Nur die Vorgängerbände haben mir einfach besser gefallen.

      Mein neuer Roman scheint mich jedoch auch nicht komplett vom Hocker zu reissen ;) …na ja, wird schon wieder werden ;)

      LG
      Monika

      Antworten

  3. UI, ja wirklich schade. Ich fand dies war der beste Band der Reihe..wenn du den Weichspül-Ash nicht magst, solltest du eventuell nicht den letzten Band lesen. Der war für mich „nur“ ein 4 Sterne Buch, da kam mir Ash zeitweise zur wankelmütig und weich vor (Rezi kommt wahrscheinlich morgen oder übermorgen) :)

    Antworten

    • Hach je, ich sag’s ja: Wahrscheinlich bin die Einzige, die diesen Band nicht so toll fand xD Keine Ahnung was da schief lief. Die Vorgänger-Bände fand ich ja richtig toll!

      Richtig Hoffnung machst Du mir mit Deiner Aussage aber nicht, dass Ash im 4. Band weich sei xD Na ja, mal schauen wie es bei mir ankommt – ich glaube ich gönne mir aber erst mal eine „Plötzlich Fee“-Pause bevor ich weiterlese ;)

      LG
      Monika

      Antworten

  4. Hallöchen Monika!

    Schade, dass dich Band 3 nicht so ganz überzeugen konnte. Ich habe jetzt nur dein Fazit gelesen, weil mir die Reihe noch „unbekannt“ ist und ich sie auf jeden Fall noch lesen möchte.
    Mal sehen, wir dir „Frühlingsnacht“ gefällt!

    Liebe Grüße
    Anka

    Antworten

    • Huhu Anka,

      die Reihe ist definitiv lesenswert. Vielen gefällt der 3. Band ja am besten. Mir haben die zwei Vorgängerbände besser gefallen – aber jeder hat ja so seine Vorlieben ;) Auf jedenfall solltest Du „Plötzlich Fee“ lesen – ich mag die Bücher sehr und bin auch auf den vierten Band gespannt. Allerdings werde ich vor dem Lesen erst mal eine kleine „Plötzlich Fee“-Pause einlegen ;)

      LG
      Monika

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


9 − = eins