„Onyx“ von Jennifer L. Armentrout

Onyx (Lux, #2)

Süchtigmachend…

„At what point had my life turned into some bizarre sciene fiction soap opera?“

Kleine Warnung vorab: „Onyx“ ist der 2. Band der Lux-Reihe. Wer also den ersten Band „Obsidian“ nicht gelesen hat und es noch machen will, wird mit dieser Rezension gespoilert (das Fazit ist allerdings – wie immer – spoilerfrei!). Nun erst mal zum Inhalt:

„Onyx“ setzt genau dort an wo „Obsidian“ aufgehört hat: Katy spürt die Nachwirkungen von Daemons Heilung und das Band, das nun zwischen ihnen besteht. Deshalb traut sie auch nicht seinen Gefühlen und denkt diese kommen aufgrund ihrer neuen Verbindung. Außerdem hat Katy plötzlich neue Fähigkeiten, die für einiges Chaos sorgen. Und an der Schule gibt es einen Neuen, der sich für Katy interessiert…

Allzu viel will ich zum Inhalt gar nicht sagen. Ich fand, dass die Zusammenfassung / der Ausblick am Ende der Kindle-Edition vom ersten Band schon zu viel verraten hat.

Der zweite Band startet etwas fad. Fast 30% des Buches gehen dafür drauf, dass Katy an Daemon und seinen Gefühlen zweifelt während dieser sich abmüht sie von diesen zu überzeugen. Das ging mir doch nach einer Weile etwas auf den Keks, da es hier quasi keine Story ansich gibt und dieses „Er liebt mich doch eigentlich gar nicht“-Geheule von Katy war echt nervig.

Doch nach einer Weile war ich bei diesem Buch wie in einem Sog und wollte immer weiter und weiter und weiter lesen. Nur schade, dass irgendwann zu Ende war und ich nun warten muß (glücklicherweise nur bis zum 11.12.2012) bis es mit „Opal“ weitergeht! Wer „Obisidan“ mochte, wird bestimmt auch „Onyx“ mögen. Für mich war die Fortsetzung sogar noch eine Idee besser als der erste Band.

Allerdings fand ich es nicht so schön, dass Protagonistin Katy durchaus einige unsympathische Charakterzüge entwickelt hat. Manchmal hätte ich sie am liebsten persönlich durch- und wachgerüttelt. Naiv, jammernd und dann trifft sich auch noch immer wieder die offensichtlich falschen Entscheidungen. Puh, das war manchmal doch anstrengend…

Prinzipiell hat es mir auch nicht so gut gefallen, dass Daemon Katy quasi „hinterher“ rennt. Dennoch hat die Autorin Jennifer L. Armentrout glücklicherweise seinen teilweise bissigen Sarkasmus beibehalten und somit war das „Hinterhergerenne“ wenigstens nicht ganz so nervig wie ich es normalerweise empfinde.

Und obwohl ich sonst ja immer recht hart in der Bewertung bin sobald ich einiges zu kritisieren habe, muß ich sagen, dass es mir hier wichtiger war, dass ich das Buch einfach gern gelesen habe und es ständig weiterlesen wollte und nun schon gespannt auf die Fortsetzung „Opal“ warte.

FAZIT
Onyxwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Ein toller zweiter Band, der für mich sogar noch besser war als der erste Band. Obwohl die Story Schwächen aufweist und Protagonistin Katy nervige Charakterzüge aufweist / entwickelt, ziehe ich nur einen Stern ab, da das Buch mich in seinen Sog ziehen konnte. 4 Sterne für den 2. Band der Lux-Reihe!

 

Die Reihe:

Obsidian (Lux, #1)Onyx (Lux, #2)Opal (Lux, #3)Origin (Lux, #4)Untitled (Lux, #5)

1. Band: “Obsidian”
2. Band: “Onyx” (aktuelle Rezension)
3. Band: “Opal”, erscheint am 11.12.2012
4. Band: “Origin”, Erscheinungsdatum unbekannt
5. Band: Titel und Erscheinungsdatum unbekannt

 

Allgemeine Buchinformationen:

Titel: “Onyx”
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Entangled Select
ISBN: 978-1620610114
366 Seiten

Kommentare (10) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich habe deine Rezi jetzt nicht gelesen, aber ich habe den ersten Teil davon schon soo lange auf meiner Wunschliste und höre nur gutes davon. Bin jetzt wieder schwer am überlegen, das Buch nicht doch bald wo zu kaufen *hach*
    :D

    Antworten

    • Meine Fazits sind übrigens immer spoilerfrei, auch wenn man die Bücher bisher nicht gelesen hat. Zumindest versuche ich es und schreibe es oben in die Spoilerwarnung mit rein (ob das Fazit lesbar ist).

      Ich wär schon gespannt, ob Du die Bücher magst. Ich finde sie wirklich ganz gut und freu mich schon sehr auf den 3. Band. Also, wie schaut’s aus? ;)

      Antworten

      • Ich habe ja so eine Ahnung, dass mir die Bücher gefallen würden…. aber ich habe momentan so einen hohen SUB, dass ich einfach keine neuen anschaffen kann, außer jene, die ich schon vorbestellt habe *leider*
        Aber diese Reihe ist ganz weit oben auf meiner WL! ;)
        lg Tina

        Antworten

        • Wie hoch ist denn Dein SuB momentan? Damit habe ich mittlerweile glücklicherweise keine Probleme mehr – ich muß mich nur zügeln, dass ich mich auch dran halte mir Bücher erst dann zu kaufen, wenn ich so auch zeitnah lesen kann / will ;)

          LG
          Monika

          Antworten

          • Zurzeit ist er wieber bei 46 Bücher, wobei ich ungefähr auf 4-5 Bücher warte… wo ich wieder über 50 bin… was ich ja vermeiden möchte und lieber unter 40 kommen möchte. :/
            Tja, diesen Wunsch von dir, habe ich leider schon begraben, – ist bei mir selten durchzuführen *g*
            lg

            Antworten

            • Aber Du liest ja auch recht viel! Ich hab damals einige SuB-Leichen aussortiert und dann konsequent mehr SuB gelesen als neue Bücher gekauft bis ich bei meinem „Wunschziel“ war. Wobei bei meinem jetzigen SuB auch noch SuB-Leichen drin sind xD (Keine Ahnung wann ich je „Scherbenmond“ lesen werde *seufz*)

              LG
              Monika

              Antworten

              • ja, diese SUB Leichen gibt es bei mir leider auch… habe Bücher schon von 2-3 Jahren herum liegen, die ich damals unbedingt kaufen musste… nur zum Lesen bin ich nie gekommen *lol*
                Wir sind wie kleine Kinder – immer das aktuelle ‚Spielzeug‘ ist am interessantesten *lol*

                Antworten

                • Ja, genau so schaut es aus *g* Deshalb habe ich aussortiert und versuche mich am „kaufen und direkt lesen“-Prinzip, damit solche SuB-Leichen nicht mehr entstehen xD

                  Antworten

  2. Grüß Dich, Monika.
    Demnach verbringt Katy ca. 100 Seiten damit „er liebt mich“, „er liebt mich nicht“ aus den Gänseblümchen zu rupfen. Emotionaler Ausnahmezustand – zumal sie in den Jammerpausen dann exakt das Falsche tut. Die erfolgte Heilung weist hier erhebliche Nebenwirkungen auf. :-)
    Dafür schreibt die Autorin dann aber doch mitreissend spannend, wenn Dich besagte Nervigkeiten nicht wirklich zu stören vermögen.

    Wenn ich die Körpersprache der jeweiligen Cover in Augenschein nehme, besteht für die stotternde Beziehung ja Hoffnung. Daemon trägt Kate dann auf Händen.

    bonté

    Antworten

    • Du findest immer recht gute Worte dafür *g* Ich hoffe die Protagonistin entwickelt sich nicht weiter zur Nervboje ;)

      Und ich bin wirklich gespannt, ob die Theorie, dass die Cover eine Aussage über Katy und Daemons Beziehung geben, sich bewahrheitet ;) Bald wissen wir mehr – es dauert ja nicht mehr lange bis die Fortsetzung erscheint!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


9 − = eins