„Obsidian“ von Jennifer L. Armentrout

Obsidian (Lux, #1)Ähnliches Problem wie mit der Half-Blood-/Covenant-Reihe

„It seemed neither of us had anything to say, which was actually nice. I liked him better when he’d lost the ability to speak.“ (S. 47)

Die 17jährige Katy (eine Buch-Bloggerin … sehr sympathisch!) zieht mit ihrer Mutter vom schönen Florida irgendwo ins Nirgendwo in West Virgina. In der Einöde – denn sie leben sehr abgelegen – muß sie feststellen, dass sie zumindest interessante Nachbarn hat: Die Zwillinge Dee und Daemon. Katy freundet sich direkt mit Dee an – was dem hübschen Daemon sehr missfällt. Denn er schaut zwar supergut aus, ist aber total arrogant und unfreundlich. Schon bald bemerkt Katy, dass mit den beiden etwas nicht stimmt. Denn es kann doch nicht normal sein, dass Dee für Bruchteile einer Sekunde durchsichtig wird oder Daemon zehn Minuten unter Wasser tauchen kann ohne auch nur einmal Luft zu holen? Tja, Daemon und Dee sind Aliens – und so befindet sich Katy schnell im Chaos, denn andere Aliens sind hinter den beiden her…

Hm, „Obsidian“ könnte man als „Twilight meets Aliens“ mit einem Schuß „Ich bin Nummer Vier“ bezeichnen. Das gleiche „Problem“ hatte ich ja mit Jennifer L. Armentrouts Buch „Half Blood“, denn dort gab es erschreckende Parallelen zu „Vampire Academy“. In „Obsidian“ war dies für mich nicht so störend wie bei „Half Blood“ und es ist auch nicht so stark aufgefallen / ausgeprägt. Wen gewisse Parallelen (die teilweise unvermeidlich sind) stören, der könnte evtl. Probleme mit dem Buch haben. Beim Lesen selbst sind mir diese Parallelen übrigens gar nicht so aufgefallen, so dass der Lesespaß definitiv gegeben ist.

Jennifer L. Armentrout Schreibstils ist einfach mitreissend. Besonders gut haben mir die Wortgefechte zwischen Katy und Daemon gefallen. Sehr, sehr witzig und kurzweilig. Das Buch liest sich quasi wie nichts weg und die Zeit vergeht wie im Fluge.

Für mich war „Obsidian“ kein Buch, das ewig im Gedächtnis bleibt, aber ich habe mich auf jedenfall gut unterhalten gefühlt – und das ist ja wirklich das Wichtigste bei einem Buch.

Der Showdown war nicht ganz so mein Ding und für mich etwas zu abgefahren – aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache. Insgesamt hat mir das Buch wirklich gefallen. Kein Highlight, aber ordentliche Unterhaltung. Ich vergebe dafür 3,5 Sterne und bin definitiv interessiert wie es weitergeht. Der zweite Band klingt schon vielversprechend: Ich habe „Onyx“ (so heißt die Fortsetzung) bereits gekauft und freue mich auf’s Lesen!

FAZIT
Obsidianwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Unterhaltsamer Start in eine (hoffentlich) vielversprechende Reihe - ich hoffe auf etwas mehr Originalität im zweiten Band. Wen gewisse Parallelen zu anderen Büchern nicht zu sehr stören, kann hier bedenkenlos zugreifen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

 

Die Reihe:

Obsidian (Lux, #1)Onyx (Lux, #2)Opal (Lux, #3)Origin (Lux, #4)Untitled (Lux, #5)

1. Band: „Obsidian“ (aktuelle Rezension)
2. Band: „Onyx“
3. Band: „Opal“, erscheint am 11.12.2012
4. Band: „Origin“, Erscheinungsdatum unbekannt
5. Band: Titel und Erscheinungsdatum unbekannt

 

Allgemeine Buchinformationen:

Titel: “Obsidian”
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Entangled Select
ISBN: 978-1620610077
335 Seiten

Kommentare (13) Schreibe einen Kommentar

  1. Schöne Rezi! Die Sandi hat´s ja gelesen und war ja auch recht angetan. Ich glaube „Onyx“ fand sie auch recht lesenswert – das müsste ich eigentlich mal nachfragen wo die passende Rezi abgeblieben ist. :)

    Also gut, dieses „Twilight“-Schema, inklusive der großen Patchwork-„Familie“/Clique, findet man ja recht oft in Romantasys. Manchmal stört es mich, manchmal kann ich da gut drüber hinwegsehen. Vor allem wenn die Charaktere und die Grundstory zu überzeugen wissen … und es darf nicht ZU kitschig werden. Es scheint so, als wäre das hier einigermaßen der Fall und irgendwann werde ich wohl auch mal zugreifen. Auf meinem Kindle befindet sich „Obsidian“ nämlich schon. Dir dann viel Spaß mit „Onyx“. Auf das die Autorin dort eigene Wege beschreitet. :)

    Liebe Grüße
    Reni

    Antworten

    • Huhu Reni,

      ich hab die Rezi mittlerweile nochmal etwas gemildert. An dem Tag als ich sie geschrieben habe, ist mir nach ca. 2/3 das Fenster zugegangen und ich mußte sie nochmals neu schreiben … plus dazu ein Internet, das nicht wirklich funktioniert. Da war ich sehr genervt xD Jetzt ist die Rezi etwas freundlicher und das Buch war ja auch wirklich ganz nett.

      Bin gespannt wie Dir das Buch gefällt, wenn Du es liest :)

      „Onyx“ habe ich ein bißchen angefangen. Komme aber gerade nicht so recht zum Lesen :-/

      LG
      Moni

      Antworten

  2. Hallo Monika.
    Bist ja fix wieder ans Net gekommen…

    Wenn die Autorin also doch über die nicht unwichtige Fähigkeit verfügt, eine Geschichte gut erzählen zu können – bleibt die Frage, warum sie derart offen „zitiert“.
    Schreibt ihr der Verlag solcher Art Anleihen vor, oder agiert sie von sich aus so „subtil“…

    Immerhin – die 335 Seiten bargen Unterhaltsames in ausreichender Menge.

    bonté

    Antworten

    • Oh, leider habe ich immer noch kein richtiges Internet – sondern nur sporadisch über einen Internet-Stick. Deshalb ist es auch noch recht ruhig hier und ich beantworte Kommentare sehr selten :-/ Aber die Antworten kommen, versprochen!

      Tja, das liebe Kopieren. Eigentlich war es im nachhinein gesehen bei diesem Buch gar nicht so schlimm. Bei der „Half Blood“- / Covenant-Reihe fand ich es wesentlich auffälliger. Dennoch interessant, dass die Autorin nichtsdestotrotz recht gut unterhalten kann. Ich bin gespannt wie sich ihre Bücher weiter entwickeln :)

      Antworten

  3. Also ich möchte das das Buch übersetzt wird! Möchte das echt lesen, wäre mir auch egal mit den Parallelen :). Mich stört so etwas nich sooo stark. Und wenn du schon 3,5 Sterne vergibst.. dann mag ich es sicher :P

    Antworten

    • Ich habe die Rezi nun auch etwas korrigiert – jetzt ist sie netter und positiver ;) Das Buch könnte Dir gefallen. Falls Du es liest, bin ich gespannt wie es Dir gefällt. Und Geduld: Die Rechte an der Covenant-Reihe wurde von cbj gekauft. Vllt landet die Lux-Reihe dann auch früher oder später dort :)

      Antworten

  4. Hoppla, jetzt sind es schon 5 geplante Bücher? Da muss ich mich nochmal genauer informieren. Das die Autorin scheinbar gerne von anderen Romanen abkupfert, habe ich auch schon gehört. Der Vergleich zu Twiligt, besonders auf die „Familien-Konstellation“ist mir auch aufgefallen, störte mich aber kaum, da der Rest für mich sehr gut funktionierte und Number 4 (Das Buch) habe ich nicht gelesen. Aber ist schon sehr nervend wenn man einfach zuviele eindeutige parallelen zu anderen Büchern findet. Mit Onyx bin ich ganz zufrieden und warte schon Sehnsüchtig auf Opal.

    Antworten

    • Ja, so weit ich das gesehen habe, sind inzwischen fünf Bücher in dieser Reihe geplant. Mal schauen was das wird.

      Ich muß sagen, so beim Lesen sind mir diese Ähnlichkeiten gar nicht so bewußt aufgefallen – erst im nachhinein beim Reflektieren. Aber bei dieser Reihe ist es auch nicht so auffallend wie bei der Covenant-Reihe.

      Ich habe mit Onyx auch schon etwas angefangen, komme aber gerade leider nicht so viel zum Lesen :(

      LG
      Monika

      Antworten

  5. Ich habe es auch auf Englisch gelesen und fand es ganz gut. Die Parallelen sind mir dabei gar nicht bewusst gewesen. Ich fand vor allem die Wortgefechte zwischen Katy und Daemon klasse. Es gibt übrigens auch eine Kurzgeschichte in der es um den verschollenen Zwillingsbruder geht -> Shadow oder so ähnlich heißt die.

    Antworten

    • Ah, da muß ich mal schauen wegen der Kurzgeschichte, klingt gut! Wobei es mich gerade mal wieder zu der guten Rachel Morgan von Kim Harrison oder dem vierten Chloe-Neill-Band rund um Merit zieht. Aber mal schauen :)

      Werde auf jedenfall diese Reihe auch weiterverfolgen. Der Start war doch recht vielversprechend und die Wortgefechte zwischen den beiden fand ich auch gut!

      Antworten

  6. Ok also ich hab das erste Buch gelesen und fand es auf Anhieb toll. Zwar war es für meinen Geschmack am Ende ein wenig zu Strange mit dieser ganzen Alien – Sache, aber das ist kein ding, gehört nun mal dazu :)
    Über das ende war ich ziemlich enttäuscht gewesen, weil ich am liebsten immer gleich sofort wissen möchte wie es weiter geht. Irgendwann bin ich dann darauf gestoßen dass es ja auch eine Fortsetzung gibt, also hab ich mich hinter denn Laptop geklemmt und gesucht, gesucht und noch mehr gesucht..

    Doch keine DEUTSCHE Übersetzung gefunden. = Verzweiflung :D

    Ich hab schon viele Rezensionen über die ‚Trilogie‘, die eigentlich mittlerweile schon aus 5 Büchern besteht, gelesen, die besagen dass das Buch auf englisch für Anfänger geeignet ist. (das werde ich überprüfen :p )
    Hätte natürlich trtz gern eine deutsche Übersetzung.(!). ^^

    Wird auf jeden Fall schon irgendwie, denn sowas lass ich mir nicht entgehen :b

    Liebe Grüße
    schmariechen :)

    Antworten

  7. Hallo,
    Ich habe gerade den ersten Band durchgelesen und fand ihn einfach klasse. Ich hab das buch In die Hand genommen und bis jetzt nicht mehr losgelassen…natürlich möchte ich jetzt wissen wie es weitergeht mit daemon und Katy und natürlich den anderen…daher habe ich zwei fragen und hoffe dass sie mir Jemand beantworten kann. 1. hattet ihr auch das Gefühl, dass es leicht du Geschichte von twillight kopiert und 2. hat irgendjemand herausgefunden wann und wo man den zweiten Teil onyx(heißt er glaube ich) herbekommt?
    Danke ( wär super wenn ihr mir helfen könntet)
    LG KLARA

    Antworten

  8. Ähm ich meine natürlich wo man ihn in deutscher Übersetzung herbekommt, weil Ich bin 14 kann zwar sehr gut englisch bin aber immer nicht so scharf darauf Bücher auf Englisch zu lesen ;)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


+ 6 = neun