„Kein Augenblick zu früh“ / „Losing Lila“ von Sarah Alderson

Losing Lila (Lila, #2)Schwacher Abschlußband :(

Knowing that if I stayed, I might lose Jack but if I went, I’d almost certainly lose Alex. (Kindle Pos. 2488-2489)

Dies ist der 2. Band der Lila-Reihe. Die Rezension beinhaltet Spoiler zum Vorgängerband. Das Fazit ist jedoch spoilerfrei und kann auch gelesen werden, wenn man den Vorgängerband nicht kennt.

Inhalt:

Alex und Lila sind auf der Flucht vor der Eliteeinheit, die Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten jagt – Leute wie Lila. Doch das bringt sie ihrem Ziel – Lilas Mutter und Bruder, die beide von der Eliteeinheiten gefangen gehalten werden, zu befreien – nicht näher. Deshalb begibt sich Lila zurück nach Kalifornien: Mitten unter die Feinde und es beginnt ein gefährliches Spiel um Leben und Tod…

Die Buch-Abrechung:

+ Schreibstil und prinzipielle Idee: Sarah Aldersons Schreibstil ist wie auch im ersten Band leicht und angenehm zu lesen. Außerdem mag ich immer noch sehr gerne die Idee hinter den Büchern, dass es Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten gibt. Sicher ist das nichts Neues, aber das muß es ja auch gar nicht sein, wie bereits der erste Band bewiesen hat.

+/- Interessante Nebencharaktere, die zu wenig Beachtung bekommen: Suki, Demos, etc. habene definitiv Potenzial. Die Stellen in denen sie vorkamen, waren interessant zu lesen und haben mir gefallen. Leider kamen sie in meinen Augen zu wenig vor, bzw. wurden zu wenig ausgebaut.

+/- Rasant und actionreich: Einerseits tut sich in diesem Buch recht viel und es gibt einige unerwartete Wendungen, teilweise aber auch vorhersehbare Ereignisse. Manches war mir hier auch einfach zu viel (Stichwort Jack – mehr möchte ich aus spoilertechnischen Gründen nicht verraten) – denn manchmal ist weniger einfach mehr.

– Das letzte Drittel: Hier passiert zwar viel, aber es geht viel zu einfach. Alles entwickelt sich ohne große Probleme oder Schwierigkeiten. So wurde ein actionsreiches Ende leider langweilig und viel zu glatt. Schade!

– Die Beziehung zwischen Lila und Alex: Ich fand die beiden im ersten Band echt noch bezaubernd. Aber was ist bloß mit ihnen im zweiten Band passiert? Lila versucht ständig Sex mit dem älteren Alex zu haben – der sie jedoch nicht ranlässt. Dazu kommt von Alex ansich nicht viel (Liebesbekundungen, etc.), so dass ihre Beziehung sehr blaß und reduziert wirkte.

– Lila: Im ersten Band ging mir Lilas Alter und Verhalten etwas auf den Keks. Im zweiten Band wird es noch schlimmer. Sie wird immer nerviger und ich konnte überhaupt keine Verbindung zu ihr aufbauen.

FAZIT
Kein Augenblick zu früh / Losing Lilawww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Für mich ein enttäuschender zweiter Band. Stellenweise kommt Langeweile auf und alles ist zu perfekt, zu kantenlos. Außerdem legt die Protagonistin Lila in diesem Buch einen Werdegang zur Nervensäge hin, was natürlich nicht förderlich ist, um eine Verbindung zum Buch zu bekommen. Schade, nach dem ersten Band hätte ich nicht mit einem so schwachen Abschlußband gerechnet.

 

Die Reihe:

Hunting Lila (Lila, #1)Losing Lila (Lila, #2)

1. Band: “Hunting Lila”
2. Band: “Losing Lila” (aktuelle Rezension)

auch auf Deutsch:

Ein Herzschlag danach (Lila, #1)

1. Band: “Ein Herzschlag danach”
2. Band: “Kein Augenblick zu früh” (erscheint am 01. August 2013)

 

Allgemeine Buchinformationen:

Titel: “Losing Lila”
Autorin: Sarah Alderson
Verlag: Simon & Schuster
ISBN: 978-0857071972
346 Seiten

Kommentare (12) Schreibe einen Kommentar

  1. Grüß Dich, Monika.
    Frisch geurlaubt und prompt konfrontiert Dich eine Spontanhitze mit ihren Vorzügen…hoffe Du hast besagte Woche letztens wohl überstanden.

    Möglichweise hat sich Alex in ähnlicher Weise von Lila genervt gefühlt, wie Du. :-)
    Ansonsten hat aber wieder McGiver zugeschlagen, wenn sich der Konflikt actionreich in Wohlgefallen auflöst.
    Unglücklicherweise folgt ein Roman allerdings nicht der Serienskriptdramaturgie. ;-)

    bonté

    Antworten

    • Die Hitze war nicht wirklich meins … vor allem weil wir in der Arbeit keine Klimaanlage haben und der Raum in dem ich arbeite sich (im Gegensatz zu den restlichen Räumen) extrem aufheizt.

      Ich glaube Alex war gar nicht so genervt von Lila wie ich – manchmal hätte es der Geschichte vielleicht gut getan ;)

      Jap, das ist der Unterschied zwischen Film / Fernsehserie und Buchserie … da kann man nicht einfach das selbe Superhelden-Prinzip fahren. Beim Buch kann das mitunter sehr langweilig wirken ;)

      LG
      Monika

      Antworten

  2. Hab den ersten Teil auf meiner wish list. Hoffe, er wird mir gefallen. Schade, dass du den zweiten nicht so toll fandest.

    Andreea

    Antworten

  3. Grüß Dich, Monika.
    Wie nicht zu übersehen ist Dein Blog neu aufgestellt. Wirkt noch ein wenig wie die Rohfassung, was die optischen Akzente angeht. Ein wenig weiss-grau lastig. :-)
    Bin augentechnisch gespannt.

    Dir ein feines Wochenende!

    bonté

    Antworten

    • Ein kurzes WTF! Ich hab doch nur ein paar Minuten umgestellt *g* Da guckt aber jmd. (zu Deutsch: Du) aber ganz genau hin ;)

      Aber stimmt schon: Mit einem neuen Design kann man wohl demnächst rechnen. Vermutlich weniger bunter als aktuell. Aber das was eben aktiv war, war wirklich nur das Grundgerüst – also keine Angst … das wird (hoffentlich – ich bin eine Grafikniete!!) noch :)

      Wünsch Dir auch ein tolles WE!

      LG
      Monika

      Antworten

  4. …witzig!
    Eben noch war ich in der farbfreien Version Deines Blog, sende den Kommentar auf Reisen und ‚pling‘ sieht alles wieder wie gewohnt angenehm aus.

    Ich werd‘ Deine Farbabteilung doch nicht in der Kaffeepause gestört haben!?
    :-)

    bonté

    Antworten

    • Gewohnt angenehm wird geändert! Bald. Ich bastle rum :D Dieses Theme wurde lange nicht mehr geupdatet (vom Anbieter) und ich habe die Befürchtung, dass sie es einstellen. Zumal es Probleme mit der Kommentar-Funktion gibt (bei vielen Kommentaren in „Antwortform“ kommt man nur via Tab an den „Kommentar abschicken“-Button) und deshalb stelle ich um.

      Mal schauen was das wird und wie oft ich das neue dann über den Haufen werfen werde – eigentlich ändere ich nicht so gerne. Aber es erscheint mir in der Situation einfach sinnvoll bevor dann plötzlich nichts mehr geht und man dann sofort was Neues suchen muß – dann lieber in Ruhe!

      LG
      Monika

      Antworten

  5. …noch witziger!
    Wir schreiben in der Tat aneinander vorbei.
    Sieh mich also gespannt dem Neuen harren.

    R.

    Antworten

    • Ich bin auch gespannt was ich hinkriege (wie schon gesagt kenne ich mich mit Grafik-Zeugs leider gar nicht aus) und wie es natürlich den Blog-Besuchern gefällt (oder auch nicht *hust*) :)

      LG
      Monika

      Antworten

  6. Du fandest das buch wahrscheinlich zu nervig, weil du nicht in die Zielgruppe passt, es ist an 12 Jahre… Meine Mama liest doch auch keine Bücher für 12 jährige… Ich fand beide Bücher total spannend und finde das 2. hätte mind. 4 Sterne verdient

    Antworten

    • Ich lese oft Jugendbücher und viele gefallen mir – so auch der erste Teil dieser Reihe. Und Geschmäcker sind nun mal unterschiedlich. Ist doch schön, dass Dir auch der zweite Band gefallen hat. Dies hier ist doch lediglich meine Meinung zum Buch.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


+ 6 = elf