„How to Ruin Your Boyfriend’s Reputation“ von Simone Elkeles

How to Ruin Your Boyfriend's Reputation (How to Ruin, #3)Unterhaltsamer Abschluß der Triologie.

„If anything goes right on this trip, it’ll be a miracle. I’m praying for it, because if miracles are going to happen I’d think God would want to start in the Holy Land. Right?“ (Kindle Pos. 783-784)

Dies ist der 3. Band der Ruin-Reihe. Die Rezension beinhaltet Spoiler zu den Vorgängerbänden. Das Fazit ist jedoch spoilerfrei und kann auch gelesen werden, wenn man den 1. Band nicht kennt.

Inhalt:

Amy hat Sommerferien und reist gemeinsam mit ihren Freunden Jessica, Miranda und Nathan in ein 10tägiges Boot-Camp nach Israel – in der Hoffnung dort ihren Freund Avi wiederzusehen, der beim Militär genau dort stationiert ist. Und Amy sieht Avi auch wieder: Denn er ist der Anführer ihrer Trainingsgruppe! Und dieser Trip läuft so ganz anders als erwartet…

Buchtrailer:

Meine Meinung:

Nachdem ich hochbegeistert vom 1. Band war und der 2. Band sich als Enttäuschung herausstellte, geht es im 3. Band wieder bergauf und man bekommt solide Elkeles-Kost. Nicht so brilliant und überzeugend wie im 1. Band, aber „How to Ruin Your Boyfriend’s Reputation“ kann durchaus unterhalten.

Amy hat es nicht leicht in Israel: Kein warmes Wasser zum Duschen, Plumpsklo, unbequeme Betten, schlechtes Essen, überall Insekten – „Urlaub“ kann man das nicht gerade nennen. Mit ihrer etwas eigenwilligen Art stellt sich Amy den Herausforderungen und bringt einen immer wieder zum Schmunzeln.

Eigentlich wollte Amy in Israel doch Spaß haben und sich in ihrer Freizeit mit Avi treffen. Doch gemeinsame Zeit zu zweit alleine ist strikt verboten! Ob das alles eine so gute Idee war? Und ist Avi wirklich nur wegen der Regeln so abweisend zu ihr oder hat sich etwas in ihrer Beziehung verändert? Insgesamt war dieses Buch mit etwas mehr Drama gespickt, aber die Funken und Emotionalität haben mir ein wenig gefehlt.

Leider war Amy auch an manchen Stellen etwas sehr egoistisch und weinerlich. Insgesamt kann man aber aufgrund der Unterhaltsamkeit des Buches im großen und ganzen drüber hinweg sehn – dennoch gibt es einfach ein paar Stellen zum Augen verdrehen.

„How to Ruin Your Boyfriend’s Reputation“ liest sich wieder mal quasi wie nichts weg. Simone Elkeles Schreibstil ist wie immer flüssig und die Zeit vergeht wie im Flug. Das Ende ist ein bißchen offen gehalten. Mir hat’s gefallen – aber das ist sicher Geschmackssache.

Dieser 3. Band der Ruin-Reihe erscheint am 12.08.2013 unter dem Titel „Kann das auch für immer sein?“ auf Deutsch.

FAZIT
How to Ruin Your Boyfriend's Reputationwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Der Abschluß der Ruin-Triologie ist natürlich ein Muß, wenn man die beiden Vorgängerbände gelesen hat. Mir hat das Buch besser gefallen als der 2. Band. Am besten war für mich aber immer noch der 1. Band! Aber auch dieses Buch kann wieder mal gut unterhalten. Ich hätte mir den letzten Band vielleicht etwas herzergreifender gewünscht, aber ich war schon froh, dass ich das Buch unterhaltsamer als den 2. Band fand. Insgesamt ein solider Abschluß von Simone Elkeles!

 

Die Reihe:

How to Ruin a Summer Vacation (How to Ruin, #1)How to Ruin My Teenage Life (How to Ruin, #2)How to Ruin Your Boyfriend's Reputation (How to Ruin, #3)

1. Band: “How to Ruin a Summer Vacation”
2. Band: “How to Ruin My Teenage Life”
3. Band: “How to Ruin Your Boyfriends Reputation” (aktuelle Rezension)

bald auch auf Deutsch:

Nur ein kleiner Sommerflirt (How to Ruin, #1)Zwischen uns die halbe Welt (How to Ruin, #2)Kann das auch für immer sein? (How to Ruin, #3)

1. Band: “Nur ein kleiner Sommerflirt”, erscheint am 09.04.2013
2. Band: “Zwischen uns die halbe Welt”, erscheint am 10.06.2013
3. Band: “Kann das auch für immer sein?”, erscheint am 12.08.2013

 

Allgemeine Buchinformationen:

Titel: “How to Ruin Your Boyfriend’s Reputation”
Autorin: Simone Elkeles
Verlag: Flux
ISBN: 978-0738718798
257 Seiten

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Monika.
    Ironisch könnte ich jetzt formulieren, daß die Substanz für einen interessanten Roman auf drei Bücher verteilt wurde. Schade eigentlich, daß viele Verantwortlichen meinen, eine Trilogie wäre das non plus ultra. :-)

    Immerhin geht dem Trailer der Witz nicht ab.

    Wünsch‘ Dir was!
    (Dir steht die freie Auswahl zu)

    bonté

    Antworten

    • Die Trailer muß man Simone Elkeles lassen – die sind wirklich so gut wie immer originell :)

      Oh ja, die gute Triologie. Manchmal ist es echt schade, wenn die Reihe von Buch zu Buch schlechter wird :-/ Wobei das auf diese Reihe nicht zutrifft – da war der 2. Band am enttäuschendsten ;)

      GLG!
      Monika

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


+ 2 = zehn