„Du oder das ganze Leben“ von Simone Elkeles

Du oder das ganze Leben (Perfect Chemistry #1)Dieses Buch ist einfach zum Dahinschmelzen…

Brittany Ellis wohnt im reichen Süden von Fairfield – Alejandro Fuentes (genannt Alex) im armen Süden von Fairfield. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein: Sie ist reich, sehr hübsch und einfach nur in allem was sie macht perfekt. Er hingegen führt ein durch und durch verkorkstes Leben: Sein Vater starb als er noch ein Kind war, seine Familie ist sehr arm und er ist Mitglied in einer Gang bei der Drogendeals und Schiessereien keine Seltenheit sind. Doch sie haben eine Gemeinsamkeit: Für beide beginnt das letzte Jahr in der Highschool und gegen ihren Willen werden die beiden im Chemieunterricht Partner. Die beiden kommen sich näher und Alex wettet mit seinen Freunden, dass ihm gelingen wird die schöne Brittany zu verführen. Doch bald wird aus Spaß Ernst, denn die beiden verlieben sich wirklich ineinander…

Hach ja, sicher ist es nichts Neues: Armer Junge und reiches Mädchen verlieben sich in einander, doch die anderen (Eltern, Gangmitglieder, Freunde, etc.) sind alles andere als von dieser Liebe begeistert. Aber dieses Buch ist ja sooo-sooo schön!

Alex ist der absolute „Bad Boy“ – wie aus dem Bilderbuch! Und dennoch, Ihr werdet es sehen – man kann gar nicht anders als sich in diesen mexikanischen Macho zu verlieben! Aber Alex ist nicht ohne Grund so unnahbar… Denn er steht in Wirklichkeit gar nicht auf Gewalt sondern versucht nur seine Familie vor den Gangs in seiner Stadt zu beschützen.

Brittany ist wirklich eine Beauty Queen mit einem nach außen perfekten Leben. Aber der Leser erkennt bald, dass es sie einige Mühe nach außen kostet dieses Bild aufrecht zu erhalten, denn sooo perfekt ist ihr Leben leider gar nicht. Sie hat eine schwerbehinderte Schwester, um die sie sich zum Beispiel liebevoll kümmert. Ihr Leben ist bei weitem nicht so wie es scheint.

Das Buch ist abwechselnd aus Brittanys und Alex Sichtweise geschrieben – das hat mich wirklich begeistert! Dazu hat Simone Elkeles einen sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil. Die Story ist von Seite zu Seite sehr emotional und spannend. Und so kommt es, dass man mit der Zeit das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will bis man endlich weiß, ob die hoffnungslose Liebe von Brittany und Alex doch noch eine Chance hat.

Ich glaube jedoch, dass das Buch ein bißchen von seinem Charme aufgrund der Übersetzung eingebüßt hat. Es geht alleine schon beim Titel los: „Perfect Chemistry“ klingt so viel schöner und ist so viel passender als „Du oder das ganze Leben“.

Das Buch ist Teil einer „Triologie“ (alle Bücher sind jedoch in sich abgeschlossen). Da Alex noch zwei jüngere Brüder – Carlos und Luis – hat, können wir uns neben „Perfect Chemistry“ auf zwei weitere Bände der explosiven und sexy Fuentes-Brüder freuen:

1.) „Perfect Chemistry“ – deutscher Titel „Du oder das ganze Leben“ … handelt von Alex Fuentes
2.) „Rules Of Attraction“ – deutscher Teil „Du oder der Rest der Welt handelt von Carlos Fuentes
3.) „Chain Reaction“ (Aug. 2011 erschienen) – deutsche Übersetzung noch nicht bekannt – … handelt von Luis Fuentes

FAZIT
Du oder das ganze Lebenwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Diese Buch hat einfach das gewisse Etwas. Es knistert beim Lesen. Es zieht einen in seinen Bann. Es ist ein Pageturner und man will es nicht mehr aus der Hand legen. Du oder das ganze Leben ist definitiv ein Lese-Highlight 2011 - und deshalb vergebe ich volle fünf Sterne (und das passiert eher selten). FAZIT: UNBEDINGT LESEN!

 

Allgemeine Buchinformationen:

Titel: “Du oder das ganze Leben”
Originaltitel: “Perfect Chemistry”
Autorin: Simone Elkeles
Verlag: cbt
Preis: 8,99 €
ISBN: 978-3570307182
432 Seiten
Veröffentlichung: Januar 2011
Leseprobe: Klick!

 

Diese Rezension (etwas abgewandelt) habe ich bereits im Januar 2011 verfasst, da ich das Buch damals gelesen habe (deshalb beginnt sie auch nicht wie gewohnt mit einem Zitat – das habe ich erst mit dem Bloggen Mitte August angefangen). Doch da der Nachfolgeband „Du oder der Rest der Welt“ nun in Deutschland erschienen ist, möchte ich noch mal auf diese wunderbare Reihe noch mal aufmerksam machen! Morgen gibt es dann die Rezension zu „Du oder der Rest der Welt“.

Und natürlich muß ich Euch noch den Buch-Trailer (auf Englisch) zeigen (die Buch-Trailer zu dieser Serie gehören definitiv zu meinen Lieblings-Buch-Trailern – wobei der zu „Du oder der Rest der Welt“ am besten ist):

Kommentare (18) Schreibe einen Kommentar

  1. klingt wirktlich nach einem tollen Roman
    der Titel „Perfect Chemistry“ scheint wirklich besser zu passen, allein schon wegen der Doppeldeutigkeit: 1. wegen dem Unterricht in dem sie unfreiwilliger Weise zusammenarbeiten müssen und zweitens wegen dem Spruch „Die Chemie passt“, also beide passen zueinander =)

    Antworten

    • Jap, der Originaltitel ist definitiv passender ;) …aber der Inhalt des Buches ist dennoch toll. Obwohl ich das Buch bereits im Januar gelesen habe, ist es mir immer noch in guter Erinnerung geblieben. Manche Bücher verblassen ja mit der Zeit oder man findet sie im nachhinein gar nicht mehr so toll. Aber dieses Buch hat definitiv Eindruck bei mir hinterlassen :)

      Antworten

  2. Ich hab das Buch schon *räusper* 5 Mal gelesen und ich liebe es immer noch! *.* Ich kann es kaum erwarten, bis der 2. Teil endlich aus London bei mir eintrifft! *.*
    Kennst du ihre Paradise-Serie? Ich lese sie ja gerade auf englisch (gibt nichts Verständlicheres als Elkeles-Englisch XD) bin vom 1. Teil einfach hin und weg! SO gut!
    Eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen! *.*

    LG! :)

    Antworten

    • Hihi, ok, so schlimm war es bei mir nicht *g* Aber ich lese Bücher eigentlich grundsätzlich nicht mehrfach ;)

      Mh, man sieht es wahrscheinlich kaum, aber in der rechten Sidebar unter „Ich lese bald“ ist schon der 1. Band der Paradise-Reihe vorgemerkt. Hab ich noch nicht gelesen, wartet aber schon auf meinen Kindle darauf gelesen zu werden :)) Die Bücher von ihr sind wirklich soooo toll <3

      LG :)
      Monika

      Antworten

  3. Das Buch gehört zu meinen Lieblingen! Bei dem Buch weiß ich einfach, dass ich es nicht dabei belassen sein werde, es einmal gelesen zu haben. Für eine ReRead-Challenge werde ich es nochmal lesen und auch so hatte ich es vor nochmal zu lesen. Ich bin zwar gespannt auf die weiteren Teile, aber habe auch ehrlich gesagt Angst, vielleicht enttäuscht zu werden. Ich muss mal schauen, wann ich zu den nächsten Teilen greife – sie rennen mir aufjedenfall nicht weg. Eine wirklich schöne und passende Rezension, die du da geschrieben hast!

    Ganz liebe Grüße!

    Antworten

    • Also Bücher mehrfach lesen mache ich nicht wirklich – auch nicht für iwelche Challenges ;)

      Hm, ich habe den 2. Band ja schon gelesen und ich muß sagen: Ich fand den 1. Band besser. Wobei mir der 2. Band auch sehr gut gefallen hat! …aber er reicht einfach nicht an diesen tollen 1. Band ran. Morgen gibt’s die Rezi dazu :)

      GLG!

      Antworten

      • Ich schon, auch wenn ich es bis jetzt nur bei 2-3 Büchern wirklich gemacht habe. Und die Challenge ist eher als Ansporn gedacht, ich nehme mir immer wieder vor, ein Buch irgendwann nochmal zu lesen, mache es dann aber nie. Ich kann verstehen, dass du Bücher nicht mehrmals liest – ist eben nicht jedermanns Sache. Aber ich mag’s, deswegen mach ich’s auch, wenn ich mal die Zeit und Lust zu finde, dazu muss ich schon in der Stimmung sein!

        Na dann freue ich mich auf alle Fälle schon einmal auf deine Rezension! Auch wenn ich mir noch überlege, ob ich sie lese, weil ich den Rest der Reihe eher auf mich selbst zukommen lassen wollte (ich weiß über die weiteren Bände kaum bis garnicht was, weil ich mich überraschen wollte).

        Liebe Grüße!

        Antworten

        • Ich denk mir immer, ich komm ja schon nicht mit den „neuen“ Büchern hinterher so wie ich will – da hab ich dann „keine Zeit“ ein Buch noch mal zu lesen. Na ja, und wenn dann noch die Motivation dazu fehlt – also lass ich es einfach sein. Aber wer weiß, vllt ändert sich das auch iwann mal.

          Ja, manchmal ist es auch ganz nett ohne Vorwissen an ein Buch zu gehen. Aber meine Neugier siegt meistens. Und das ist auch ok, so lange man nicht über Spoiler stolpert. Ich weiß noch als ich „Forbidden“ damals zu Ende hatte und meine Rezi fertig hatte, bin ich mal ein bißchen rumgesurft und doch tatsächlich auf eine sogenannte Rezension gestossen, die eine reine Inhaltsangabe INKLUSIVE dem Ende war!! Sowas ist echt übel. Aber ich schweife ab ;))

          GLG :)

          Antworten

  4. Klingt nicht schlecht. Also wie du schon sagst von der Thematik bestimmt nichts neues, aber so wie du es beschreibst dennoch besonders. Hoffe, dass ich dann auch irgendwann dazu greifen kann, wenn es mein SuB mal zulassen wird :)

    Ganz liebe Grüße, Diti

    Antworten

    • Das Buch gehört auf jedenfall zu meinen Lieblingsbüchern (ok, sonst hätte es auch keine 5 Sterne *g*). Ich hoffe Dein SuB lässt es zu, dass Du es mal lesen kannst :) Es lohnt sich!

      LG
      Monika

      Antworten

  5. Aaah schön! Das liegt auch noch auf meinem SuB. Ich war beim letzten Buch ganz kurz davor es zu lesen, aber habe mich dann doch für ein anderes entschieden.
    Aber klingt ja echt super :)

    Liebe Grüße
    Niniji

    Antworten

    • Das muß runter vom SuB und gelesen werden ;) Ist wirklich richtig schön … bald ein Jahr her, dass ich es gelesen habe und ich erinnere mich immer noch gerne daran :)

      LG!

      Antworten

  6. Deine Rezension liest sich super.
    Ich habe dieses Buch auch noch auf meinem SuB liegen und ich frage mich gerade warum ich es eigentlich noch nicht gelesen habe, mhhh ….

    Viele liebe Grüße
    Lena

    Antworten

    • Ja, warum hast Du es noch nicht gelesen? Das muß unbedingt nachgeholt werden :) Wirklich eines meiner Lieblingsbücher! Also, runter vom SuB und leeesen – bin auch gespannt wie es Dir gefällt!

      GLG
      Monika

      Antworten

  7. Ich habe mir das Buch wegen Deiner schönen Rezi gekauft und es an 1 Abend/Nacht komplett gelesen. Ich konnte nicht aufhören und habe immer nur noch ein Kapitel und noch eins gelesen, bis ich durch war. Einziger sehr sehr kleiner Makel ist die letzte Seite, die einfach zu dick aufgetragen hat. Ich meine Nobelpreis??? Das macht aber nichts, denn das Buch ist romantisch, witzig und fesselt von Anfang an.

    Antworten

    • Oh, das freut mich aber besonders!!!

      Hihi, ich mag solche übertriebenen Epiloge auch nicht. Hab ich auch bei Harry Potter nicht gemocht. Wegen mir könnte man die sich sparen xD …aber da sieht man drüber hinweg, wenn das Buch ansich so toll ist, oder? ;)

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


sechs − = 5