„Chicagoland Vampires 4: Drei Bisse frei“ von Chloe Neill

Drei Bisse Frei (Chicagoland Vampires, #4)Buchverlauf recht seicht – Ende provokativ und wow!

Diese Rezension bezieht sich auf den 4. Band „Drei Bisse frei“ der „Chicagoland Vampires“-Reihe.

In Chicago steht es nicht gut um die Vampire: Sie werden angefeindet – vor Haus Cadogan kommt es zu Demonstrationen. Doch es kommt noch schlimmer: Es gibt unkontrollierte Vampire, die Menschen töten. Was nicht wirkllich förderlich für den Ruf der Vampire ist. Ethan und Merit werden aufgefordert diese Vampire unter Kontrolle zu bringen – wenn sie es nicht schaffen, drohen ihnen schlimme Konsequenzen…

Außerdem wirbt Ethan in diesem Buch um Merit und legt sich definitiv ins Zeug – doch er blitzt immer und immer wieder bei ihr ab. Die beiden konnten mich dieses Mal mit ihrer Liebesgeschichte nicht so sehr überzeugen wie in den Vorgängerbänden. Vielleicht lag es auch u.a. an der Story ansich, ich weiß es nicht. Auf jedenfall habe ich dieses Mal nicht mit den beiden mitgefiebert und es war auch nicht besonders förderlich, dass Ethan seinen Biss verloren hat (zumindest für mich).

Des weiteren schwächelt die Charakterentwicklung von Merit: Von ihrem früherem Leben ist quasi nichts mehr über. Wie selbstverständlich ist Merit mittlerweile in ihrer Rolle als Hüterin des Hauses. Das ging mir persönlich zu schnell. Dass sie erst seit kurzem Vampir ist und früher ein anderes Leben hatte, spielt inzwischen keine wirkliche Rolle mehr und Merit ist auch in allem supertoll was sie anfasst und macht – laaangweilig!

Im Gegensatz zu den anderen Bänden ist hier auch die Story recht mau und konnte mich nicht binden. Die Auflösung war mühsam und zog sich etwas wie Kaugummi dahin. Schade, hier war man doch bisher besseres von der Autorin Chloe Neill gewöhnt.

Insgesamt war das Buch für mich eine Enttäuschung nachdem ich die anderen Bände doch so toll fand! Wieso vergebe ich dann doch immerhin 2,5 Sterne trotz der ganzen Kritik? Weil mir das Ende des Buches gefallen hat. Es mag vielen damit anders gehen. Aber es ist ein schockierendes Ende und Chloe Neill hat sich damit definitiv was getraut. Das finde ich lobenswert. Und trotz des schwächelnden vierten Bandes bin ich nun gespannt wie es im 5. Band „Ein Biss zu viel“, der im Januar 2013 erscheint, weitergeht.

FAZIT
Chicagoland Vampires: Drei Bisse freiwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Seichter Buchverlauf und eine enttäuschende Charakterentwicklung der Protagonistin Merit. Dazu auch noch eine schwächelnde Liebesgeschichte - der vierte Band dieser Reihe war für mich eine Enttäuschung. Doch das provokative Ende konnte mich überzeugen - mal schauen wie sich die Reihe weiter entwickelt!

 

Die Reihe:

Frisch gebissen  (Chicagoland Vampires, #1)Verbotene Bisse (Chicagoland Vampires, #2)Mitternachtsbisse (Chicagoland Vampires, #3)Drei Bisse Frei (Chicagoland Vampires, #4)Ein Biss zu viel (Chicagoland Vampires, #5)

1. Band: “Chicagoland Vampires: Frisch gebissen“
2. Band: „Chicagoland Vampires: Verbotene Bisse“
3. Band: „Chicagoland Vampires: Mitternachtsbisse“
4. Band: „Chicagoland Vampires: Drei Bisse frei“ (aktuelle Rezension)
5. Band: „Chicagoland Vampires: Ein Biss zu viel“, erscheint im Januar 2013

im Original:

Some Girls Bite (Chicagoland Vampires, #1)Friday Night Bites (Chicagoland Vampires, #2)Twice Bitten (Chicagoland Vampires, #3)Hard Bitten (Chicagoland Vampires, #4)Drink Deep (Chicagoland Vampires, #5)Biting Cold (Chicagoland Vampires, #6)House Rules (Chicagoland Vampires, #7)Biting Bad (Chicagoland Vampires, #8)Untitled (Chicagoland Vampires, #9)Untitled (Chicagoland Vampires, #10)

1. Band: “Some Girls Bite“
2. Band: “Friday Night Bites“
3. Band: „Twice Bitten“
4. Band: „Hard Bitten“
5. Band: „Drink Deep“
6. Band: „Biting Cold“
7. Band: „House Rules“, erscheint 2013
8. Band: „Biting Bad“, erscheint 2013
9. Band: Titel und Erscheinungsdatum unbekannt
10. Band: Titel und Erscheinungsdatum unbekannt

Allgemeine Buchinformationen:

Titel: “Chicagoland Vampires: Drei Bisse frei”
Originaltitel: “Hard Bitten”
Autorin: Chloe Neill
Verlag: Egmont LYX
ISBN: 978-3802587900
432 Seiten

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Hach, das is aber wirklich schade das der Band dich nicht so mitnehmen konnte wie die anderen! Aber wer weiß, vielleicht wird Band 5 dann wieder besser? Ich wünsch es dir :). Das wird aber auch ne große Reihe wie ich grad sehe! Da kann ja noch einiges kommen…

    Antworten

    • Ich werde dem 5. Band wahrscheinlich schon eine Chance geben, um zu sehen in welche Richtung es sich weiter entwickelt. Ist es dann immer noch schwach, steige ich aus – wenn nicht, bleib ich dran ;)

      Ist auf jedenfall ne große Reihe – wie auch z.B. Charlaine Harris „True Blood“-Reihe oder Kim Harrisons „Rachel Morgan“-Reihe. Maaanchmal mag ich das…

      Antworten

  2. Grüß Dich, Monika.
    Unken würden jetzt vermuten, daß die Autorin mit drei Bänden ihr Pulver ausgiebig verschoßen hat. Die Angelsachsen pflegen ja ein Faible für Endlosserien in selbstloser Weise. :-)

    Witzig – Deine Erwähnung des bisslosen Ethan!

    Anmerkenswert ist der Unterschied bei den Covern. Während das Original mit Lack & Leder handfest bleibt, schwelgt die hiesige Gestaltung in femininer Romantik.

    bonté

    Antworten

    • Ich werde nach dem 5. Band berichten, ob sie ihr Pulver komplett in den ersten drei Bänden „verpulvert“ hat ;)

      Aber echt – ein bissloser Vampir ist doch witzlos, oder? ;)

      Ich muß zugeben, dass ich unsere deutschen Cover sehr hübsch finde, auch wenn sie etwas verklärt sind und mit dem Inhalt nicht viel gemeinsam haben. Andererseits trägt die Protagonistin auch seltens Lack & Leder – beide Cover also irgendwie „buchfremd“ ;)

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


acht − = 3