„Cassia & Ky – Die Flucht“ von Ally Condie

Die Flucht (Matched #2)Wann hat die Flucht endlich ein Ende?

Ich weiß, du wolltest sagen, dass du mich nie vergisst, Cassia, aber ich befürchte, das hältst du nicht durch. (S. 194)

Im zweiten Band der „Matched“-Triologie rund um Cassia & Ky von Ally Condie befindet sich Cassia in einem Arbeitslager (als Strafe für ihre Rebellion) und ihr gelingt die Flucht in die Canyons, wo sie sich auf die Suche nach Ky macht. Ky befindet sich in den äußeren Provinzen, in denen er von der Gesellschaft als Lockvogel für den „Feind“ eingesetzt wird. Auch ihm gelingt die Flucht in die Canyons. Und so machen sich beide – jeder für sich – auf die Suche nach einander…

Nachdem ich von dem 1. Band „Die Auswahl“ mehr als begeistert war, konnte ich diese Fortsetzung kaum erwarten. Tja. Und da ist sie nun. Optisch erst mal nicht so ein Highlight wie der 1. Band (da fand ich das Cover einfach total schön!), aber so weit in Ordnung. Aber das Wichtigste ist ja der Inhalt. Und der fängt vielversprechend an: Mit einer Karte, die das Jenseits der Gesellschaft (äußere Provinzen, Canyons, etc.) darstellt. Sowas mag ich sehr gerne, da es einfach Liebe zum Detail zeigt und es für die Vorstellung der Geschichte ebenfalls klasse ist.

Aber diese Karte war auch so ziemlich das einzige Highlight im Buch. Seufz. Ich habe die leisen Töne im 1. Band geliebt. Es war alles so passend. In „Die Flucht“ war allerdings leider so gar nichts passend. Ich habe eine gefühlte Ewigkeit an diesem Buch gelesen. Es war sooo langweilig! Cassia wandert durch die Canyons, Ky wandert durch die Canyons – und das ist quasi auch der Inhalt des Buches. Denn wirklich mehr passiert nicht so recht?! Kein Spannungsbogen … nur eine langweilige, öde Flucht durch die Canyons – getreu nach dem Motto „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann laufen sie noch heute“! Es passiert nichts! Mehr als einmal habe ich mir überlegt, ob ich das Buch abbreche. Oder wenigstens Seiten überspringe. Letzten Endes habe ich doch bis zum Ende durchgehalten. Und am Ende habe ich mich gefragt was dieses Buch sollte? Da wird mal zwischendurch „ein Geheimnis“ angerissen: Man denkt jetzt könnte es spannend werden, aber weit gefehlt. Es passiert wieder niiiichts. Ja NICHTS!

Gegen Ende klingt es dann mal auf den letzten Seiten einigermassen vielversprechend – da kann man nur drauf hoffen, dass der zweite Band als „Lückenbüßer“ dienen sollte (das hätte man sich ehrlich aber auch schenken können…) und der dritte Band wieder besser wird. Und auch das kann wohl dieses Tief nicht mehr retten, denn dieser Band war wirklich richtig schlecht. Es tut mir wirklich leid, dass ich das so direkt schreiben muß. Aber ich habe den 1. Band geliebt – und „Die Flucht“ war für mich eine Enttäuschung.

Lediglich die Gefühlswelt von Cassia und Ky konnte ein paar emotionale Momente wecken. Aber das war dann auch schon das einzig „Schöne“ an dieser Fortsetzung. Und umgehauen hat es mich eben auch nicht…

FAZIT
Cassia & Ky - Die Fluchtwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Das war mit Abstand die schlechteste Fortsetzung, die ich gelesen habe nachdem ich vom 1. Band so begeistert war. Mehr kann man dazu nicht wirklich sagen. 2 Sterne gibt es auch nur mit zugedrückten Augen und weil der 1. Band so toll war. Nun heißt es abwarten, ob der 3. Band wieder überzeugen kann oder ob es im Stil vom 2. Band weitergeht...

 

Allgemeine Buchinformationen:

Titel: “Cassia & Ky – Die Flucht”
Originaltitel: “Crossed”
Autorin: Ally Condie
Verlag: Fischer Fjb
Preis: 16,99 €
ISBN: 978-3841421449
464 Seiten
Veröffentlichung: 20. Januar 2012

Danke an den Fischer-Fjb-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionexemplars!

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. So genial: Und wenn sie nicht gestorben sind, dann laufen sie noch heute!!! :) Und du bist sooo fies..mir auf dem Blog zu schreiben, das du es nedlich geschafft hast! Ich werde ab Montag im Zug weiter lesen- kann mich einfach nicht dazu aufraffen, das Buch „freiwillig“ am Wochenende zu lesen, da greife ich doch lieber zu meinem derzeitigen Hardcover ;)

    Aber sehr schöne Rezi, ich pendel auch gerade zwischen 1 und 2 Sternen ;)

    Antworten

    • Ah, ist doch wahr! Die laufen bestimmt immer noch ;)) Sowas laaaaangweiliges!
      Außerdem hast es ja nun auch endlich hinter Dich gebracht. Da ist man doch echt richtig erleichtert, wenn’s vorbei ist, oder? Schon erschreckend…

      Antworten

  2. Ach schade. Ich glaube, ich habe bisher kaum eine gute Rezension zu diesem Teil gelesen. Kaufen werde ich ihn mir ganz sicherlich nicht, zumal „Die Auswahl“ in meinen Augen schon seine ziemlichen Schwächen hatte. Nun gut :] Hoffentlich wird der dritte Teil tatsächlich wieder besser.

    Antworten

    • Wenn Dir schon „Die Auswahl“ nicht gefallen hat, denke ich kaum, dass Du an dem 2. Teil Deine Freude hättest. Und außerdem sind die Hardcover ja auch nicht gerade günstig… Und wenn es einen dann noch enttäuscht, ist es doppelt ärgerlich. Ich glaube, Du verpasst auch nicht wirklich was ;)

      Antworten

  3. Hey =)
    Ich habe im Februar ebenfalls die beiden Bücher gelesen und muss sagen das ich Deine Meinung teile. Der erste Band von Ally Condie „Die Auswahl – Cassia & Ky.“ war einfach genial und sehr flüssig zu lesen… Der zweite Teil „Die Flucht – Cassia & Ky.“ war allerdings … das denke ich zumindest.. ziemlich daneben. Es ging mir einfach nur noch auf die Nerven das sie sich nicht entscheiden konnte und die ganze Zeit „jammert“ … -.-
    Sie sagt/denkt Ky ist ihre große Liebe. Denkst jedoch dabei die ganze Zeit an Xander. Kann sie sich nicht Mal langsam entscheiden ?!
    Liebe Grüße,
    LeseratteShari <3

    Antworten

    • Schon, gell?! Der erste Teil war soooo toll! Und dann D-A-S?! Und stimmt, dieses Gejammer und Xander und Ky und lalala … das war echt nervig! Und dann passiert auch nix… Nur gähnende Langeweile. Puh. Hoffen wir, dass der 3. Teil ein würdiger Abschluß wird – v.a. nachdem der erste Band doch so toll war! *seufz*

      Liebe Grüße!

      Antworten

  4. Pingback: Buchtastisch » Lese-Rückblick März 2012

  5. Hahahahaa Bei „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann laufen sie noch heute” wars um meine Beherrschung geschehen. Großartige Rezension :)

    Antworten

    • Na, ist doch wahr!! Hast Du das Buch gelesen? Die laufen echt nur durch die Gegend ;) …und das („Und wenn sie nicht gestorben sind, dann laufen sie noch heute“) war das erste was mir zu diesem Buch einfiel *g*

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


neun − = 1